NPIRE White

Googles Projekt Loon

1. Juli 2013 / Kategorie: Technologien

Nachdem in den letzten Jahren bereits zahlreiche Google Projekte, die alle zunächst ziemlich verrückt klangen, wie Google Street View, Google Books oder Google Glass, worüber wir bereits berichtet haben, erfolgreich umgesetzt wurden, haut Google nun mal wieder eine spannende Idee raus. Project Loon. Hierbei geht es um Balloon-Powered Internet für Jedermann. Klingt auch ziemlich verrückt oder?

Google selbst schreibt dazu folgendes:
„Many of us think of the Internet as a global community. But two-thirds of the world’s population does not yet have Internet access. Project Loon is a network of balloons traveling on the edge of space, designed to connect people in rural and remote areas, help fill coverage gaps, and bring people back online after disasters.“

Das klingt generell ziemlich interessant und sinnvoll, auch unter dem Aspekt der aktuellen Ereignisse wie Flutkatastrophen in Deutschland und Revolutionen hier und da :). Und nicht zuletzt auf der Zugstrecke von Hamburg nach Berlin brauchen wir jede Menge solcher Ballons.

Seit Juni 2013 läuft dazu ein Pilotprojekt auf Neuseeland. In Christchurch und Canterbury wird die Technologie von einer kleinen Gruppe Menschen getestet. Ich bin sehr gespannt was aus der Idee wird und ob sich die Technologie durchsetzen kann.

Aber allein der Satz „Project Loon is a network of balloons traveling on the edge of space“ macht das Projekt ja wohl schon mal so extrem cool, dass es sich im Prinzip nur durchsetzen kann.

🙂




Gilg Frick

Gilg Frick ist Gründer und Inhaber der Kreativagentur NPIRE und schreibt auf diesem Blog :). Beruflich beschäftigt er sich seit vielen Jahren mit kreativem, aufmerksamkeitsstarken Marketing und berät Unternehmen bei der Entwicklung ganzheitlicher, multimedialer Kommunikationsstrategien.

Du möchtest mehr über dieses Thema erfahren?

040 / 32 84 67 40 | nfo(at)npire.de


Kommentare


Googles Projekt Loon